Seite 17 von 22
#241 RE: Wie aktiv sind eure Schildkröten (noch)? von Günni 22.09.2022 08:01

avatar

Bei mir ist Schicht im Schacht, seit der letzten Schlechtwetterperiode kommt er aus dem Schlafhaus nicht mehr raus, ist aber noch wach und liegt obenauf dem Stroh

#242 RE: Wie aktiv sind eure Schildkröten (noch)? von Geka 22.09.2022 09:47

avatar

Gestern war tolles Wetter, 18 ° und alle sind noch einmal herausgekommen ! Sogar das größte Weibchen, das immer etwas fröstelig ist....
Und die Jungs haben sich anständig benommen !

#243 RE: Wichtige Frage von Roxy 22.09.2022 10:43

avatar

Bei uns ist auch die "tote Hose Zeit" angebrochen. Wusste mir vorgestern sogar die Nachbarin, mit der ich sonst so gar nichts zu tun habe, zu berichten. Sie meinte dass ich nicht mehr oft im Garten bei den Kröten zu sehen wäre... Der "liebe Gott" weiß viel - die Nachbarn alles
Spaß bei Seite.
Der Zwerg ist in seinem zum Schlafhaus umgebauten Teelichthäuschen (aus einem bekannten Möbelhaus) im Frühbeet und kommt, nur mit guten Willen noch, bis an die Türschwelle.
Meinen Altbestand liegt seit Tagen in ihrem Bunker. Nur mein Bock lässt sich manchmal kurz sehen, frisst mit halb geschlossenen Augen in Zeitlupe ein Blättchen und kriecht wieder zurück zu bzw. auf seine Mädels .
Von Meinen "neuen Tanten" ist eine schon vergraben und die andere liegt zum Abend hin unter dem Frühbeetdeckel.

Nur der Hund kann sein Glück kaum fassen, dass man jetzt mal wieder flüssig spazieren gehen kann ohne das Frauchen an jeder Ecke über dem Boden robbt um Grünzeug zu pflücken

#244 RE: Wichtige Frage von Hannelore 22.09.2022 11:39

avatar

Hermann liegt jetzt zum erstenmal seit vielen Tagen in der Sonne.

Das Männchen (NZ 2010) liegt seit Anfang September zunächst unter einer Rinde im Freien, nach dem Umsetzen ins Frühbeet (wegen Gehegeverkleinerung) im Schlafbereich unter Laub. Es rührt sich nicht. War letztes Jahr auch so. Es kam im Frühjahr zudem auch sehr spät aus der Erde. So ist das halt. Im Frühbeet ist es schon jetzt sehr warm, von daher kein Grund, in der kalten Erde im Dunkeln unter ein wenig Laub dahinzuschmollen. Das Gehege liegt schon sehr früh und in Teilen den ganzen Tag in der Sonne, das Frühbeet bis 18 Uhr zurzeit.

Zwei der Weibchen lagen bis vor einer Stunde im Freien, wie Ihr in meinem letzten Tagebucheintrag Hannelore (14) Bild 5 und 6 sehen könnt. Die eine im Schildkrötengarten war inzwischen noch mehr "eingewachsen" und nicht mehr zu sehen. Mein Bauchgefühl hat mich dazu veranlasst, sie beide ins Frühbeet zu setzen, auf das schon ein wenig Sonne schien. So können sie langsam warm werden. Die anderen sieben Weibchen liegen ebenfalls unverändert wie beim Tagebucheintrag vom 14.9. in den Schlafbereichen der beiden Frühbeete, teils etwas eingegraben.

So extreme Ruhe um diese Zeit habe ich -so empfinde ich- noch nicht erlebt in all den Jahrzehnten. Im Prinzip sind die Tiere seit Anfang August in Ruhestellung mit Ausnahme von kurzen Aufenthalten im Freien zum gelegentlichen Fressen. Nee - watt sinn die langweilig....

Fortsetzung: Wie aktiv sind eure Schildkröten (noch)? (17)

#245 RE: Wichtige Frage von Sigrid 22.09.2022 19:12

avatar

Meine zwei schleichen seit zwei Tagen mittags zum Sonnen wieder ins Freie. Gefressen wird fast nix mehr, da muss ich schon eine Hibiskusblüte direkt vors Maul legen. Sie bleiben meist auch in der Nähe des FB- Eingangs und gehen brav wieder rein, wenns zu kühl wird. Spätestens um 15 Uhr liegen sie wieder leicht eingebuddelt im Schlafhaus.
Übermorgen kommt ein Regentief, ich denke danach ists endgültig vorbei mit Freigang.

#246 RE: Wichtige Frage von Sony 22.09.2022 20:06

avatar

Hallo
Adi und Nelly sind seid Tagen nicht mehr aus ihren Tontöpfchen im Fb raus. Sind beide etwas verbuddelt aber den Panzer sieht man noch. Amy war vorgestern und heute unterwegs im Fb, ganz langsam und auch nur kurz.
Bei uns war es heute früh nur 1 Grad.
Ich hoffe trotzdem das wir noch ein paar schöne Tage bekommen und die 3 nochmal zum Vorschein kommen. Es wäre ja sonst echt eine lange Winterstarre...
LG Sonja

#247 RE: Wichtige Frage von RamonaW 22.09.2022 20:41

avatar

Heute waren Morla, Knurz und Tilda noch einmal im ganzen Gehege unterwegs und haben ihre Lieblings sonnenplätze aufgesucht. Knurz habe ich vor ein paar Tagen als es kälter wurde endlich wieder zu den Damen lassen können!
Die dicke Wanda geht nicht weiter als ins Frühbeet und von den kleinen ist nix mehr zu sehen! Maja ist schon vor Tagen einmal komplett abgetaucht und hat jetzt ihre Hütte vom letzten Winter bezogen.
Nur Nik das kleine Sorgen Krötchen ist von seinem Verhalten wie die ganze Zeit die er bei mir ist

#248 RE: Wichtige Frage von Andreas E 22.09.2022 21:25

avatar

Nach einer kalten letzten Nacht 1° über Null und einen sonnigen Tag mit 19°, kamen noch alle meine 23 Schildkröten aus ihren Schlafhäusern in den Frühbeeten und ins Gewächshaus.

Die drei Männchen die alleine leben bleiben meistens nur im Frühbeet und fressen nicht mehr, die vier 2 Jährigen und eine 4 Jährige kommen erst am späten Vormittag hervor fressen aber noch alle.

Die zwei Gruppen 1 : 3 und 1 : 7 aus dem Gewächshaus bringen sich schon am Morgen auf Betriebstemperatur, die meisten von ihnen gehen noch auf Futtersuche ins Freigehege.

Zwei Weibchen die im Quarantänegehege leben fressen so gut wie nichts mehr und kommen nicht mehr aus dem Frühbeet heraus.

#249 RE: Wichtige Frage von Hannelore 23.09.2022 10:57

avatar

Fortsetzung von #244

Das hat mich gestern sehr überrascht!

Am Nachmittag fraß sich Micki (eine meiner ersten Schildkröten, Schlupf 1978?) durch einen der Schildkrötengärten. Sie hat richtig einen Rundgang von etwa 1,5 m Länge leergefressen. Micki ist die, die jedes Jahr plötzlich wieder auftaucht, viel frisst und sich dann für den Winter eingräbt. Mal sehen, ob das gestern dann diese letzte und richtig dicke Mahlzeit war.

Zwei NZ 2010 (nicht die beiden, die ich gestern ins Frühbeet gesetzt habe) sind kurz rumgelaufen und haben sich dann unter einem lichten Kriechwacholder für die Nacht gebettet. Da liegen sie jetzt noch.

Als ich am späten Nachmittag nochmal eine Runde gedreht habe, hörte ich ein Geräusch aus dem Frühbeet des kleinen Männchen (NZ 2010). Da es seit Anfang September seine Ruheplätze (Rinde draußen und Schlafhaus im Frühbeet) nicht mehr verlassen hatte, war ich sehr erstaunt, als es im noch sonnigen Teil des Frühbeetes saß und ebenso erstaunt guckte wie ich, als ich den Frühbeetdeckel öffnete.

Fazit: Im Herbst verschwinden Schildkröten, und Schildkröten tauchen auf, sie fressen wochenlang nichts oder wenig und plötzlich fressen sie sehr viel. Sie liegen viele Tage dort, wo sie sich irgendwann eingraben, aber auf einmal laufen sie im Gehege herum.

Liebe noch unsichere Schildkrötenhalter:

Richtet Eure Schildkrötenhaltung bitte so ein, dass die Tiere gefahrlos selbst entscheiden können, wie sie sich verhalten. Greift nur ein, wenn Ihr eine mögliche Gefahr erkennt (und stellt sie baldmöglichst ab) oder Euer Bauchgefühl Euch dermaßen drängt, dass Ihr gezwungenermaßen handeln müsst.
Vorher lest aber bitte nochmal, wie unterschiedlich sich die Tiere der Halter hier im Forum verhalten.

#250 RE: Wichtige Frage von patveilchen 23.09.2022 14:10

avatar

Hallo Hannelore
Super geschrieben weniger ist mehr. Die meisten Fehler werden gemacht weil der Halter zu viel eingreift. Meine Bande ist auch noch mehr oder weniger unterwegs. Die Nachzuchten sind auch noch munter unterwegs kein Wunder sie stehen im Gewächshaus bei teils 30 Grad ohne Technik.
LG Petra

#251 RE: Wichtige Frage von Hannelore 24.09.2022 18:11

avatar

Gerade eben, um 17.30 Uhr, sah ich Bella ziemlich schmutzig im Regen und bei dunklem Himmel und 17°C durchs Gehege streifen und hier und da fressen.



Ich hatte sie seit meinem Tagebucheintrag am 14.9. Hannelore (14) (letztes Foto) nicht mehr gesehen.

Eine der beiden, die ich vor ein paar Tagen ins Frühbeet gesetzt hatte, nachdem sie länger als eine Woche im Schildkrötengarten eingewachsen war (5. Foto im obigen Tagebuchlink) liegt seit gestern wieder an der Stelle.



Sie war also gerade mal ein Tag und eine Nacht im Frühbeet. Ich hätte sie draußen lassen sollen. Es ist übrigens die am glattesten gewachsene Nachzucht 2010. Vielleicht weil sie sehr die Feuchtigkeit sucht?

Die andere, die ich ins Frühbeet gesetzt hatte, Elfi, hat gestern draußen unter dem Kriechwacholder gelegen, ist aber zum Abend ins Frühbeet gegangen. Ich seh sie jedenfalls draußen nicht. Dafür hat sich aber Blümchen für eine Nacht unter den Kriechwacholder gelegt. Beides sind auch NZ 2010.

Ich sehe also immer wieder, sie entscheiden selbst, ob nass und kühl oder Schlafhaus im Frühbeet. Ich hätte die beiden letztens liegen lassen sollen, wo sie lagen. Es bestand keine Gefahr für irgendwas und mein Bauchgefühl lag falsch.

Hermann wartete heute Mittag ca. 2 m vom Frühbeet entfernt vergeblich auf Sonne. Ich hab ihn mit etwas Löwenzahn und einer Nachtkerzenblüte verwöhnt, die ich ihm vor die Nase gelegt habe. In Zeitlupe hat er sie gefressen.

Die drei kleinen Nachtkerzenpflanzen, die ich noch stehen gelassen habe, blühen jetzt auch den ganzen Tag über.



Und für kommendes Jahr strengt sich schon eine Rosette an, besonders groß zu werden.



Jetzt wisst Ihr auch, wie sich meine Nachtkerzen verhalten .

Morgen oder übermorgen schau ich noch mal in die Frühbeete. Ob Micki noch zu sehen ist, nachdem sie den Gang durch den Schildkrötengarten gefressen hat?

#252 RE: Wichtige Frage von Shiva 26.09.2022 15:17

avatar

Hallo zusammen,

Obelix hat sich im Frühbeet schon eingegraben während Yoda, den ich gestern auch mal dort rein gesetzt habe immer noch draußen das Gehege auskundschaftet. Aber ich glaube dieses Jahr wollen sie früher zur Winterruhe. Ich hoffe immer noch das es Wettermäßig noch ein bisschen wird.

Schöne Grüße
Pia

#253 RE: Wichtige Frage von Günni 26.09.2022 19:18

avatar

Wettermäßig war es die letzten 3 Tage wieder besser und einigermaßen warm, hatte aber keine Auswirkungen auf die nicht mehr vorhandene Aktivität--)

#254 RE: Wichtige Frage von Sandra L. 26.09.2022 19:55

Bei mir verlassen nur ein Männchen in Einzelhaltung das Frühbeet und ein Weibchen aus der Gruppe. Sie sammle ich abends ein. Ich möchte keine Erkältung riskieren. Nachts ist es kühl und nass und windig. Die Anderen verlassen das Gewächshaus nicht mehr. Gefressen wird so gut wie gar nicht. Ab und an ist jemand am oder im Wasser zu entdecken. Ich vermute in 2 Wochen wird das Männchen dann schon verschwunden sein. Er ist immer der Erste...

#255 RE: Wichtige Frage von Himbeerchen 27.09.2022 15:59

Joshi (5 Jahre) saß die ganze Zeit noch unter dem Elstarstrahler im Frühbeet und ist mal kurz zum Fressen raus. Seit zwei Tagen wird auch nicht mehr gefuttert und heute habe ich ihn noch garnicht gesehen. Ist aber auch kalt und nass hier...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz