#1 Wohin mit den Nachlass? von Naf90 24.04.2021 18:42

Hallo zusammen,
Ich glaube ich brauche Hilfe.. wir haben sicher um die 100 Schildkröten, griechische, russische und Wasserschildkröten wie rotwangen.. besser gesagt mein Großvater war leidenschaftlicher Züchter und hat immer Schildkröten von anderen aufgenomme . Mein Großvater hat seine Zucht vor Jahren beendet und die Kröten sind der Restbestand.. leider ist mein Großvater verstorben :( und wir haben nun die Aufgabe seine Schildkröten zu versorgen. Meine Großmutter ist mit der Verpflegung überfordert und nun war der Gedanke ob wir uns nicht langsam von den Schildkröten trennen.. da wir nur sehr oberflächliche Ahnung von den Tieren haben und die Nachfrage nach Schildkröten nicht riesig ist .. Hoff ich mir über dieses Forum an neue Kontakte zu gelangen für eventuelle Fragen hilfen bei der Betreuung der Tiere oder die nach und nach Vermittlung der Tiere bzw Reduzierung. Da über Großvater so plötzlich verstorben ist sind wir alle ein bisschen vor den Kopf gestoßen und hilflos. Das wichtigste ist mir das es den Tieren gut geht aber leider fehlt mir auch die Zeit mich immer auf Dauer um die Tiere zu kümmern. Wie sind eure Erfahrungen mit der Vermittlung von den Tieren? Habt ihr ein Tipp? Anlaufstelle? Den Tieren geht es bei uns super gut und wir werden uns so lange kümmern wie es geht habe nur etwas sorgen das meine Großmutter auf Dauer überfordert ist. Hat jemand gute Ratschläge?
Danke für eure Antworten

#2 RE: Wohin mit den Nachlass? von Markus 24.04.2021 19:50

avatar

Hi Natalie,
wenn die Tiere korrekte Papiere haben ist es sicher kein Problem einen geeigneten Halter zu finden (außer es sind vielleicht alles Männchen).

Viele Grüße
Markus

#3 RE: Wohin mit den Nachlass? von Rocky 24.04.2021 20:44

avatar

Hallo Natalie,
ich denke auch dass es mit dem Geschlecht und den Papieren der Tiere steht und fällt. Die Mädels werdet ihr sicher schnell los. Finde es aber toll, dass ihr die Tiere in „gute“ Haltung abgeben wollt. Bitte bleibt dabei, auch wenn es notfalls länger dauert.
Ohne Papiere wird es sicher auch schwieriger.

Liebe Grüße
Sabine

#4 RE: Wohin mit den Nachlass? von stock 25.04.2021 13:43

avatar

<Wenn Du weiß, was für Schildkröten Du abgeben willst, dann mache hier einen separaten Thread auf, am besten mit Fotos (von oben und von unten mit Schwanz) der Tere.

#5 RE: Wohin mit den Nachlass? von Emys64 25.04.2021 15:46

avatar

Hallo,

es steht und fällt alles mit den ordnungsgemäßen Papieren. Es wäre schön, wenn du Fotos machen könntest, wie stock schon schrieb. Alte Wildfänge sind gesucht. Weibchen natürlich auch.
Die Rorwangen darfst du gar nicht abgeben. Sie stehen auf der europäischen Invasionsliste.
Ich habe immerwieder Anfragen nach adulten Tieren, aber es werden immer spezielle Wünsche geäußert und ohne deine Tiere zu kennen, ist es schlecht einzuschätzen.
In Rosenheim z.B. wird eine weibliche Griechin gesucht.

LG Harald

#6 RE: Wohin mit den Nachlass? von Naf90 25.04.2021 17:11

Hey danke für eure antworten.

Ich hocke vor mehreren Ordnern mit Papieren. Ich muss mich da wohl durch welzen.. die jeweils Kröte zuzu ordnen papiere ist garnicht so leicht, leider sind nicht mehr alle Kennzeichen auf den Schildkröten zu lesen 🙈

Gut zu hören das es Abnehmer geben wird.. hatte schon ein bisschen sorge das es keine Interessen gibt.

Wenn das Chaos geordnet ist und die Tiere erkannt sind.

Natürlich das Erbe von meinem Opa wenn's meine Entscheidung wäre würde ich so viele wie möglich behalten. Aber es werden nur ein paar besonderen bleiben dürfen.

Danke für eure antworten

#7 RE: Wohin mit den Nachlass? von stock 25.04.2021 17:37

avatar

Von diesem Forum bzw. von den Mitglieder wirst Du Bestimmungs- und Haltungshilfen erwarten können. Wir helfen gerne.
Zu den Trachemys scipta-Arten ( Rotwangen, Gelbwangen, + troostii) sei folgendes gesagt: die Aussage von Emys64 stimmt nicht ganz. Diese Tiere dürfen nicht kommerziell (gehandelt) weitergegeben werden. Sie dürfen aber von Privat an Privat und von Auffangsstationen an Privat weitergegeben werden. Dann sind dort bestimmte Regeln betr. Haltung zu berücksichtigen. Ein Herkunftsnachweis ist nicht unbedingt nötig aber hilfreich. Zum anderen müssen sie nicht wie z.B. Chrysemysarten gemeldet werden.

Eine kleine Erläuterung zu den besagten Arten steht im Wasserschildkrötenbereich unter Haltung oben angepinnt.

#8 RE: Wohin mit den Nachlass? von christine 25.04.2021 19:55

avatar

In Österreich - du kommst aus Kärnten, wenn ich das richtig gesehen habe ? - darfst du in einem solchen Fall auch Tiere verschenken. Du musst nur nachweisen können, dass diese rechtmäßig erworben wurden. Mit Papieren sollte es jedoch klein Problem sein die Tiere (falls nicht alles Männchen sind) zu verkaufen.
Vielleicht möchtest du Bilder der Tiere (Rücken- und Bauchpanzer) einstellen, dann können wir dir das Geschlecht sagen.

#9 RE: Wohin mit den Nachlass? von Naf90 26.04.2021 15:47

Ah okay, ich hab heute schon einige der Tiere mit Hilfe von Verwandten bestimmen können und ihnen wieder Nummer gegeben um sie weiterhin zu identifizieren können. Leider waren die Papiere bei einigen Schildkröten nicht ganz so aktuell es wurden wohl die letzten Jahre keine Fotos gemacht.. was mir eine Bestimmung natürlich noch schwerer macht. Bei manchen gib es anhand der cites bzw des Reptilienpass sehr gut. Die ältesten die wir hergeben würden sind von 1997 bei den Papieren sind aber keine Fotos dabei.. wie kann ich diese zu ordnen? Vor allem steht auch kein Erkennungsmerkmal in den Papieren . Lasst ihr eure Schildkröten inzwischen chippen? Hab gehört das geht?

Ich bin aus Bayern 🙈 und so wie ich das beurteilen kann sind die meisten weiblich .. also glatten Bauch und dünneres schwanzchen.. die meisten sind von 2003 bis 2008.
Wie bestimmt man das genaue alte ? Jemand meinte Rillen zählen?

Danke 😅

#10 RE: Wohin mit den Nachlass? von Emys64 26.04.2021 19:01

avatar

Ohne Fotos verlieren die Papiere ihr Gültigkeit. Steppenschildkröten haben flache Bauchpanzer bei beiden Geschlechtern. Du wirst sicher die zuständige Behörde hinzuziehen müssen, wenn du legal Tiere abeben willst.

LG Harald

#11 RE: Wohin mit den Nachlass? von HEPH 26.04.2021 19:38

Darf ich fragen von wo aus Bayern? Wenn es in meiner Nähe ist, kann ich evtl helfen...auch wenn ich mich noch nicht zu den Experten zählen würde.

#12 RE: Wohin mit den Nachlass? von gunda 26.04.2021 20:50

avatar

Für weibliche Landschildkröten wirst du garantiert Abnehmer finden. Man muss aufpassen, dass man am Ende nicht auf den Männchen sitzen bleibt. Eine Möglichkeit wäre jeweils 3 Weibchen zusammen mit einem Männchen abzugeben (von der gleichen Art natürlich).
Bei der Geschlechtsbestimmung sind wir gern behilflich. Dazu brauchen wir Fotos von den Bauchpanzern, auf denen der Schwanz gut zu sehen ist.
Russische Landschildkröten benötigen keine Fotodokumentation und keine EU-Bescheinigung, lediglich einen Herkunftsnachweis.
Griechen brauchen die gelbe EU-Bescheinigung inclusive Fotodokumentation. Manche Behörden sehen es nicht so eng, wenn ein paar Fotos fehlen. Kläre das am besten vor dem Verkauf mit dem Amt.

#13 RE: Wohin mit den Nachlass? von Traveller66 26.04.2021 21:51

avatar

Hallo Nathalie,
zunächst hoffe ich, dass Du - auch mithilfe des Forums - Ordnung in den Schildkrötenbestand bringen kannst und dann natürlich alle Tiere in ein artgerechtes und schönes neues zu Hause vermitteln kannst!
Dein Beitrag ist aber auch gleich eine Ermahnung an uns Schildkrötenhalter, die nun mal notwendige Dokumentation konsequent zu führen und uns vorausschauend auch darum zu kümmern, was mit den Tieren passiert, wenn wir sterben oder uns krankheitsbedingt nicht mehr um die Tiere kümmern können.
Gruß Ben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz