Seite 2 von 4
#16 RE: Bluttest aber wie?? von Pauli&Juli 02.05.2017 21:17

Vermittelt bei euch die Behörde, also schaut sie nach passenden Haltern und steht mit der Auffangstation in Verbindung?
Ich habe jetzt keine Ahnung wie das bei uns so ist. Wenn ich mir aber die Tiere, die einen neuen Platz suchen, so anschaue (Auffangstation München)
steht oft dabei wie sie getestet wurden. Das war aber bei deiner noch nicht möglich, nehme ich an?

Dann drücke ich dir und deiner kleinen Sk ganz fest die Daumen, dass sie bei dir bleiben kann!

LG
Petra

#17 RE: Bluttest aber wie?? von hercifreund 02.05.2017 21:24

avatar

Danke Petra
meine Tierärztin leitet die Auffangstation und arbeitet mit der Behörde eng zusammen
Sie haben sie im Herbst Per Abstrich getestet. Der Test War negativ. Wie die anderen Tests auch.
Danach haben sie ,sie mir angeboten.
LG Anja

#18 RE: Bluttest aber wie?? von Pauli&Juli 02.05.2017 21:29

Das hört sich aber wirklich hoffnungsvoll an!
Toll wenn es auch so geht, also die Vermittlung.

LG
Petra

#19 RE: Bluttest aber wie?? von Dennis 02.05.2017 22:34

Hallo,

meine Tierärztin nimmt ab 150g Blut ab. Wenn die Tiere zu kühl sind, werden sie immer in der Praxis noch kurz im warmen Wasser gebadet.
Gruß Dennis

#20 RE: Bluttest aber wie?? von Geka 03.05.2017 09:12

avatar

Ich drück dir auch alle Daumen für dein schönes Hercilein !
Ich habe gestern noch einmal gewogen: meine zartesten 5jährigen (Männchen ???) wiegen 150 gr und der nächste 186 gr, dann kommt 210 gr und die kräftigste (Weibchen??) 325 gr

Also: deine ist absolut im grünen Bereich
Ich stell demnächst mal wieder Fotos ein zum "lustigen Geschlechterraten" :-)

LG Gundi

#21 RE: Bluttest aber wie?? von Pauli&Juli 15.05.2017 20:55

Hallo Anja,

was ist denn bei dem Test herausgekommen, bzw. konnte getestet werden?

LG
Petra

#22 RE: Bluttest aber wie?? von hercifreund 16.05.2017 05:31

avatar

Hallo Petra @Pauli&Juli
Meine Ta. Konnte ( wollte) kein Blut abnehmen. Also haben wir wieder einen Abstrich aus dem Mund genommen. Das Ergebnis War wieder negativ. (Ist aber leider ja nicht so sicher wie ein Bluttest ) Auch die Kot Untersuchung War oB , Was mich gefreut hat . Aber ihr Verhalten gefällt mit nicht . Es ist das schönste Wetter und sie liegt nur in ihrem Haus und schaut heraus. Sie frisst auch ein bisschen und Kotet lässt Urinate ab alles wie es sein soll und trotzdem gefällt sie mir nicht. Sie geht sehr selten aus dem Schlafhaus raus nie aus dem Frühbeet ganz nach draußen .Und wenn ich sie nach draußen setze in die Sonne dann dauert es nicht lange und sie ist wieder im Schlafhaus in der dunkelsten Ecke mit dem Kopf in der Erde . Sie meidet die Sonne. Das finde ich nicht normal..Sie ist seid März wach langsam sollte sie ihr Gehege doch mal erkunden .Solange sich das nicht ändert bleibt sie alleine in Quarantäne.....Danke der Nachfrage

LG Anja

#23 RE: Bluttest aber wie?? von Andreas E 16.05.2017 07:43

avatar

Hallo Anja,
hat dein TA denn versucht Blut abzunehmen, oder wollte er noch nicht da sie noch zu Klein ist.
Ich war mal zu einer Reptilien-erfahrenen Tierärztin die Blut aus der Schwanzwurzel abnehmen wollte, und dieses nicht klappte. Ich führ dann zu einer anderen Tierärtin die eine lange Nadel
etwas knickte und vom der Kopfseite aus unter dem Carapax ging, dort wäre eine Blut-führende Ader und siehe da kein Problem.
Ich kann mir auch vorstellen das sie Aktiv wird wenn sie mit deinen anderen Schildkröten zusammenlebt.
LG Andreas

#24 RE: Bluttest aber wie?? von amazonas 16.05.2017 07:53

avatar

Zitat von Andreas E im Beitrag #23
Ich kann mir auch vorstellen das sie Aktiv wird wenn sie mit deinen anderen Schildkröten zusammenlebt.
LG Andreas



.....das kann ich mir auch gut vorstellen.

Aber wenn du dir so unsicher bist, versuche einen anderen TA in deiner Umgebung zu finden, der das Blut abnehmen kann.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

lg

Maya

#25 RE: Bluttest aber wie?? von christine 16.05.2017 07:54

avatar

Hallo Anja,
wenn ich richtig gelesen habe, dann hast du dein Tier von einer Auffangstation. Du weißt also nichts von ihrem früheren Leben, oder?
Das Verhalten erinnert mich sehr an eine Schildkröte einer Freundin von mir. Auch sie hatte ein eben so wunderschönes Tier, wie das deine, übernommen und hatte ganz ähnliche Probleme. Es schien, als wollte sie sich bei ihr nicht einleben. Sie suchte die Wärme, draußen war es ihr zu kalt,....
Sie hatte das Tier aus einem winzig kleinen Zoohandel und wie sich später herausstellte war das Tierchen ein relativ frischer Wildfang. Heute lebt sie gut integriert in der Gruppe, es dauerte aber ein oder zwei Jahre, bis sie ihr Verhalten den anderen angepasst hatte.
Ist es möglich, dass es sich bei deinem Tierchen auch um einen Wildfang handelt? Rein optisch könnte man das meinen.

#26 RE: Bluttest aber wie?? von hercifreund 16.05.2017 09:42

avatar

Andreas
Ich habe das Tier von meiner Tierärztin. Sie ist auch erfahren, aber sie sagte sie ist zu klein. Die Beine sind sooo dünn da geht die Nadel sofort durch.,und der Schanz ist ja noch viel kleiner.
Christina
Alles ist möglich, da es ein Fundtier ist..wir haben uns auch bewundert das sie im Herbst keiner gesucht hat. Wäre eine Erklärung dafür.
Sie tut mir leid....kann doch aber keins meiner gesunden Tiere dazu setzten nach zwei negativen Abstrichen.
Das ist doch zu wenig ,,oder?
Ich weiß eine schwierige entscheiden
LG Anja

#27 RE: Bluttest aber wie?? von christine 16.05.2017 09:55

avatar

Zitat
....kann doch aber keins meiner gesunden Tiere dazu setzten nach zwei negativen Abstrichen.
Das ist doch zu wenig ,,oder?

Nein, das würde ich auch nicht. Wenn sie tatsächlich ein frischer Widfang ist, dann wird sie sich auch an andere Tiere eher schwer gewöhnen. Sie braucht einfach viel mehr Zeit, müsste sich, in diesem Fall ja nicht nur an ein neuer Revier (welches ihr im Vergleich zur Natur viel zu kein erscheint) gewöhnen, sondern auch an ein völlig anderes Klima. Das könnte ihr zurückgezogenes Verhalten und ihr gesteigertes Wärmebedürfnis erklären.

#28 RE: Bluttest aber wie?? von hercifreund 16.05.2017 10:02

avatar

Sie sucht ja nicht die Wärme.Sie schaut nur morgens kurz raus...und das war es. Dann sieht man sie nicht mehr. Sie ist dann nur im Schafhaus und dort ist es ja viel kühlere......Kot ,Augen ,Nase alles ganz normal. Nur keine Lust auf hell und Sonne

#29 RE: Bluttest aber wie?? von Andreas E 16.05.2017 10:12

avatar

Zitat von hercifreund im Beitrag #26
Andreas
Ich habe das Tier von meiner Tierärztin. Sie ist auch erfahren, aber sie sagte sie ist zu klein. Die Beine sind sooo dünn da geht die Nadel sofort durch.,und der Schanz ist ja noch viel kleiner.


Das meine ich ja auch, deshalb für ich zu einer anderen Tierärtin.

Ich führ dann zu einer anderen Tierärtin die eine lange Nadel
etwas knickte und vom der Kopfseite aus unter dem Carapax ging, dort wäre eine Blut-führende Ader und siehe da kein Problem.

#30 RE: Bluttest aber wie?? von hercifreund 16.05.2017 15:09

avatar

Hi
@christine
Du hast wahrscheinlich recht mit deiner Vermutung...heute ist es wirklich sehr warm für Eifeler Verhältnisse 26 Grad , Und sie ist heute von ganz alleine nach draußen ins Pflanzenfilz gelaufen. Wenn sie so hohe Temperaturen braucht um auf Touren zukommen , oh je die arme .
@ Andreas E
Da muss ich mich erst mal schlau machen wo es den nächsten Ta. Überhaupt gibt der sich mit so was auskennt
Danke für eure Meinung
Liebe grüße Anja

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz