.
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
Seite: Unterarten der Griechischen Landschildkröte

Die Griechische Landschildkröte wird in zwei Unterarten eingeteilt:
der östlichen Unterart (testudo hermanni boettgeri), aus Rumänien, Bulgarien, Osttürkei, Albanien und Griechenland,
und der westlichen Unterart (testudo hermanni hermanni), aus Italien, Sardinien, Südspanien und Südfrankreich.
Des Weiteren gibt es die Dalmatinische Landschildkröte (testudo hermanni hercegovinensis) aus der Gegend Kroatien, die jedoch in wissenschaftlichen Kreisen lediglich als Lokalform der östlichen Unterart gilt. Dennoch unterscheidet sie sich in Größe und auch im Aussehen deutlich von der östlichen Unterart.

Testudo hermanni boettgeri (thb)

  • Kann bis zu 30cm groß und 2,5 kg schwer werden.
  • Der Panzer kann sehr unterschiedlich gefärbt sein, von ganz hell bis sehr dunkel.
  • Ebenso zeigt auch die Pigmentierung am Plastron unterschiedliche Muster.

Die schwarzen Pigmente sind jedoch fast immer voneinander abgesetzt.
  • Einen gelben Wangenfleck zeigt sie selten.
  • Die Naht der Schenkelschilder ist generell kürzer als die der Brustschilder.

  • 2009 (63).JPG - Bild entfernt (keine Rechte) thb (1).JPG - Bild entfernt (keine Rechte) THB19.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


    Testudo hermanni hermanni (thh)
    • Bleibt je nach Lokalform deutlich kleiner als die östliche Unterart. Die größten Tiere (aus

    Sardinien) sind kaum schwerer als ein Kilogramm.
  • Deutlich erkennbar ist ein gelber Fleck auf den Wangen.
  • Am fünften Wirbelschild ist eine deutliche „Schlüssellochzeichnung" zu erkennen.
  • Die Pigmentierung am Plastron (Bauchpanzer) zeigt eine deutlich schwarze Bänderung. Nur

  • selten sind die Kehlschilder pigmentiert.
    • Die Naht der Schenkelschilder ist länger als die der Brustschilder.


    thhS1 (11).JPG - Bild entfernt (keine Rechte) thh-merkmale (3).JPG - Bild entfernt (keine Rechte) thhS2 (6).JPG - Bild entfernt (keine Rechte) thh-merkmale (2).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



    Testudo hermanni hercegovinensis (thherc)

    Generell unterscheiden sie die zwei Unterarten (testudo hermanni hermanni und testudo hermanni boettgeri)
    Die Dalmatinische Landschildkröte (testudo hermanni hercegovinensis) zählt lediglich als Lokalform der testudo hermanni boettgeri.
    • Sie bleibt deutlich kleiner als thb
    • Arm und Schenkelnaht ist meistens gleich lang
    • Die Armschilder sind meist rund
    • Die Ingualschilder sind oft nicht vorhanden


    P1030805 - Kopie.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

    Oft sind nicht alle Unterscheidungsmerkmale gleich deutlich vorhanden, daher muss man bei der Unterartbestimmung alle Merkmale miteinander vergleichen.

    Die verschiedenen Unterarten sollen/dürfen nicht miteinander verpaart werden. Durch eine solche Bastardierung würde man die Artenvielfalt gefährden und sich so aktiv am Aussterben der verschiedenen Arten schuldig machen.
    Die Tiere unterscheiden sich nicht nur durch verschiedene Arten oder Unterarten, auch sind sie von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich in Form, Größe und Farbe.
    Gerade bei der westlichen Unterart testudo hermanni hermanni kann man die verschiedenen Lokalformen recht gut voneinander unterscheiden.



    disconnected Schildkröten-Chat Mitglieder Online 7
    Xobor Xobor Wiki
    Datenschutz