.
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
Seite: Futterpflanze - MOSCHUSMALVEN Malva moschata

Futterpflanze der Woche #44: Die MOSCHUSMALVEN Malva moschata in meinem Garten waren heute morgen von Eiskristallen überzogen. Die grünen Blätter werden überleben und sogar weiterwachsen, sobald der Frost nachlässt. Für winterwache Schildkröten sind die Blätter ein Leckerbissen. Von Frühjahr bis Herbst wird die gesamte Pflanze gern gefressen.
Die Moschusmalve unterscheidet sich von der Wilden Malve durch ihre hellrosa Blüten und die handförmig geteilten Blätter. Wie alle Malven enthält sie Saponine (Schleimstoffe), die in geringer Dosis heilend und in höherer Dosis schädlich wirken. Die Moschusmalve verträgt weder Salz noch Schwermetalle im Boden.
Kultur: Aussaat Frühjahr bis Herbst ins Freiland. Die Pflanze ist ausdauernd und samt sich selbst aus. Im Staudenbeet oder auf der Blumenwiese sehen die filigranen Blüten sehr dekorativ aus. Im Schildkrötengehege wird sie vermutlich nicht lange überleben.

779dbd.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



disconnected Schildkröten-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Wiki
Datenschutz