#1 Zuviel gegessen von Ceddynator 09.02.2020 14:39

avatar

Piet wächst gerade und da habe ich ihm 50 Turmdeckelschnecken organisiert. Die hat er in ca einer Stunde alle verputzt. Ich denke mal eine Woche braucht der jetzt nichts mehr oder?

#2 RE: Zuviel gegessen von stock 09.02.2020 19:35

avatar

Genau.Erst in einer Woche wieder füttern.

#3 RE: Zuviel gegessen von Jakido 09.02.2020 19:36

avatar

waren scheinbar sehr lecker... Mein Yoda hört bei gutenSachen auch nicht von alleine auf

#4 RE: Zuviel gegessen von Ceddynator 09.02.2020 19:49

avatar

Naja ich dachte das Kalzium tut gut,aber das er gleich alle weghaut hätte ich nicht gedacht. Er bekommt immer mal wieder welche da hat er noch nie alle auf einmal gegessen

#5 RE: Zuviel gegessen von Mr. Ed 10.02.2020 08:40

Man sollte Reptilien nicht allzuviel Fähigkeit zur Vernunft, oder ein irgendwann einsetzendes Sättigungsgefühl nach menschlichem Maßstab unterstellen. Die sind zwar nicht blöde, aber dennoch instinktgesteuert. In der Natur wird oft gefressen was immer möglich ist, weil das Tier nicht wissen kann, wann es erneut die Gelegenheit dazu haben wird. In der Aquaristik/Terraristik liegt es dann am Halter, das Fressverhalten durch das Angebot zu steuern.

#6 RE: Zuviel gegessen von bougaloo 15.02.2020 18:40

avatar

@mr. ed
ich habe sogar mal irgendwo einen text gelesen, dass sich gewisse schildkröten in gefangenschaft überfressen können sollen bis der magen platzt. ich glaube eine pelomedusenart soll das betreffen. den artikel finde ich leider nicht mehr.

komisch ist, dass meine emydura keine TDS frisst, bzw sie diese nicht knacken kann...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz