Seite 3 von 4
#31 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Roymia 05.09.2018 07:23

avatar

ich habe dieses Jahr ,ist auch das erste mal 11 Naturbruten gefunden, ich habe zwei Kameras über die Legezeit laufen und es entgehen mir immer wieder mal ein oder zwei Gelege.
Jetzt ist die Frage welche Mutter nimmt man beim anmelden der Vater ist klar gibt es nur einen bei mir aber ich habe 6 Damen die alle Eier legen.
Ich wollte keine NZ 2018 haben, hab noch viele Tiere vom letzten Jahr die eigentlich so auch nicht geplant waren und Halter zu finden ist echt schwer, bin Froh wenn ich alle Tiere los bin.
Was ich aber sagen muss die 11 St. Naturbruten sind alles Tipp Top ohne einen Fehler.

LG Dieter

#32 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Angiesunna 05.09.2018 07:46

avatar

@graeca63 - Wow das ist ja mal ein Kindersegen Hast Du denn den Platz für die Kleinen?

LG, Angela

#33 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Emys64 05.09.2018 09:45

avatar

Hallo Dieter,

welche Mutter ? : schreib doch Diverse !

Ich brauche keine Mutter angeben. Kann keiner verlangen die Eiablagen zu beobachten. Es ist ein Muttertier aus einem gemeldeten Bestand. Fertig !

LG Harald

#34 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von stock 05.09.2018 13:21

Also hioer in Wuppertal muß man auch die Beiden Elterntiere an geben. Diverse akzeptieren sie nicht. Bisher hatte ich beim Anmelden keine Probleme. Nur als ich etwa vor einem halben Jahr eine Erdschildkröte anmelden mußte, kam sie mit der Behauptung erstmalig um die Ecke. Problem war das Tier war ein Wildfang aus Altbestand. Da die Sachbearbeiter, wie ich es schonmal geschrieben habe, eine freie Hand haben, würde ich die entsprechende Person ansprechen und die Sachlage erklären. Meist sind sie einsichtig.

#35 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Roymia 06.09.2018 06:35

avatar

Hallo

etwas verspätet meine Antwort , ja bei uns RPK ( Reegierungspräsidium Karlsruhe) muss man Elterntiere angeben und eine Kopie der EU Bescheinigung der Elterntiere mit beilegen.

Ja Platz habe ich schon wollte aber eigentlich keine Tiere mehr weil ich vom letzten Jahr noch 20 St. habe, bevor jetzt alle Fragen warum so viel will ich das kurz erklären.

Mein Schildkröten Bock war die letzten 5 bis 6 Jahre immer normal aktiv was meine 6 Damen betrifft, es war immer so er ist einer Dame hinterher, unterwegs sah er eine ander dann ist er ihr hinterher aber wircklich passiert ist bei keiner etwas. Habe immer ca. 20 bis 25 Eier in den letzten 5 bis 6 Jahren in den Brüter aber immer waren alle Eier unbefruchtet, auch letztes Jahr war es so ,ich habe ca. 30 Eier in den Brüter ( mit dem Gedanken wenn dann eins oder zwei die Schlüpfen) alle anderen weg geworfen und siehe da 25 NZ sind geschlüpft meine Frau und ich waren geschockt. Dann dieses Jahr alles eingesammelt und weg geworfen und anscheinend zwei Gelege übersehen.
Es ist sehr schwer die NZ los zu werden wenn jemand interesse hat würde auch Tiere zum Selbstkostenpreis der EU Bescheinigung abgeben, aber nur an User hier im Forum die mit der Haltung vertraut sind.

LG Dieter

#36 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von christine 06.09.2018 16:22

avatar

Wie macht man das dann, wenn man zwei Männchen im Gehege hat?
Und was bei Naturbruten, muss man diese dann wegen nicht bekannten Eltern keulen?
Ach ja, wie ist das eigentlich bei Menschen, wenn der Vater unbekannt ist, bekommen die Kinder dann trotzdem eine Staatsbürgersaft?
Ist denen beim Amt eigentlich bewusst, dass Schildkrötenweibchen bis zu 7 Jahre den Samen speichern können?

#37 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von stock 06.09.2018 23:06

@christine genau die Fragen muß man stellen, damit die Herrschaften nicht mehr wissen, wie sie handeln sollen. Zu Deiner letzten Frage, nein, dies ist denen nicht bewußt. Glücklicherweise wissen sie auch anscheinend nicht, daß durch einen Gentest das festgestellt werden kann; sonst würden sie den auch noch verlangen.

#38 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Roymia 07.09.2018 07:27

avatar

bei mir ist es ja auch so ,ich schreibe irgendein Weibchen von den 6 St. auf die Anmeldung und mein Männchen dazu, ob das wircklich die Eier oder NZ von diesem Weibchen waren weiß ich ja uch nicht wenn ich nicht über die Web Cam festellen kann wer gelegt hat.
Ich finde das eh alles etwas übertrieben was das Amt verlangt, wir müssen die NZ jetzt im ersten Jahr zweimal fotografieren dann jedes Jahr einmal bis zum fünften Jahr, dann alle fünf Jahre.

#39 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von sabineg 07.09.2018 09:44

avatar

Zitat von stock im Beitrag #37
Glücklicherweise wissen sie auch anscheinend nicht, daß durch einen Gentest das festgestellt werden kann; sonst würden sie den auch noch verlangen.


Oooh doch, es gibt "pfiffige Beamte" bei den Behörden. In Niedersachsen ist mir ein Fall bekannt: entweder Gen-Test oder Beschlagnahme
In dem Fall aber auch nur, weil die zuständige keine Ahnung von der Wachstumsentwicklung der betreffenden Tiere hat und wohl der Meinung ist, die Tiere müsen älter sein als angegeben, es wurden geschmuggelte Tiere vermutet. Wie das letztendlich ausgegangen ist, weiß ich leider nicht ...

Gruß,
Sabine

#40 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Hannelore 12.09.2018 19:20

avatar

Auch bei mir sind heute 4 ungeplante Nachzuchten aufgetaucht. Sie haben bereits gebadet, viel getrunken, gefressen und schlafen nun in süßer Ruh draußen, in einer "Gunda-Wanne", gegen Fressfeinde geschützt und vor Regen sicher.
Mehr dazu hier in meinem Tagebuch

#41 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Philipp 13.09.2018 06:51

avatar

Hallo,

da ich die letzten beiden Wochen in Sardinien und Korsika war habe ich meine Mama beauftragt Ausschau zu halten, ob sie Schlüpflinge findet, dem war zum Glück nicht so.
Am Dienstag bin ich zu Hause angekommen und habe erstmal nach den Kröten geschaut, auf den ersten Blick waren alle da und sogar eine mehr.
Aber nicht im Gehege der adulten Tiere, nein, im Gehege der semiadulten Tiere. Ein ganz kleiner Knopf wandert gerade über den Hügel. Ich konnte es nicht glauben und hatte die Vermutung, dass das Kleine vom Gehege der Adulten durchgeschlüpft ist, doch das geht nicht, da die Gehege mit sehr schweren rundlichen Balken begrenzt sind. Außerdem ist es verglichen mit den anderen NZ von 2018 winzig und nur halb so groß. Und da ein Sprichwort sagt: Alle guten Dinge sind 3 - habe ich heute nochmals zwei ganz kleine Kröten entdeckt, wieder im Gehege der Semiadulten gefunden.

In diesem Gehege leben 6 weibliche Tiere von 2008-2011 und ein Männchen von 2011. Die beiden größten Tiere haben schon um die 900g, ich hatte aber nicht mit einer Eiablage gerechnet und außerdem habe ich keine Gelege mitbekommen.
So ist das, wenn Kinder Kinder kriegen :-)



Liebe Grüße
Philipp

#42 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Anna 13.09.2018 08:03

avatar

Hallo Philipp,
sind die Schlüpflinge Boettgeris oder Thh? Für Boettgeris fände ich 900g besonders überraschend klein für eine Mutterschaft.
Da der Samen ja gespeichert wird, könnten in den nächsten Jahren befruchtete Eier gelegt werden. Je nach Sommer könntest du dann Schlüpflinge finden. Glaibst du, dass diese winzigen Schlüpflinge der jungen Mütter als adulte Tiere mal genauso groß werden wie die der adulten Mütter?

Die Frage nach dem Geschlecht der Naturbruten 2018 drängt sich mir wieder auf. Ich hätte zu gegebener Zeit wirklich gern eine Antwort und hoffe einfach mal, dass nicht alle Wildschlüpflinge von den Züchtern abgegeben werden, bevor man das Geschlecht weiß.

LG, Anna

#43 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von christine 13.09.2018 08:22

avatar

Hallo Philipp, das ist ja eine schöne Überraschung!
Ab 800g ist das ja durchaus normal und die Erstgelegebabys sind meistens so winzig, aber keineswegs schwächer. Die holen im kommenden Sommer ganz schnell auf.
Ich freue mich mit dir.

#44 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von gunda 13.09.2018 21:03

avatar

Nun ist es auch bei mir soweit. Einzelheiten Gunda (2) #29 und #30
Ob ich den Kleinen in eine "Gunda-Wanne" stecke oder gleich zu den NZ von 2017 ins Frühbeet, weiß ich noch nicht. Derzeit ist er noch im Gewächshaus in der Nähe seines Schlüpflochs.

#45 RE: Unerwartete und ungeplante Nachzuchten - wie geht Ihr damit um? von Hannelore 16.09.2018 20:08

avatar

Zitat von Hannelore im Beitrag #40
Auch bei mir sind heute 4 ungeplante Nachzuchten aufgetaucht. Sie haben bereits gebadet, viel getrunken, gefressen und schlafen nun in süßer Ruh draußen, in einer "Gunda-Wanne", gegen Fressfeinde geschützt und vor Regen sicher.

Bevor die Gunda-Wanne gerichtet war, saßen sie in der kleinen Schüssel:

Hat jemand Interesse an den Kleinen?
|addpics|38s-o0-bbf8.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen