Seite 1 von 5
#1 Ida ist wieder zu Hause! von Mayer 10.10.2015 12:59

avatar

Während ich hier tippe, höre ich das wohltuende Geräusch, wie der Schnabel von Ida die Gurke abarbeitet. Ja, ihr habt richtig gelesen! Ida frisst, vorerst nur Gurke, Kräutlein hat sie verschmäht - aber Gurke mit großem Appetit und en masse! Vorgestern wurde sie operiert, und als ich sie heute abholte, machte sie einen völlig normalen Eindruck. Die Wunde ist fest verschlossen und verklebt. Man kann sagen, sie ist wieder die alte.

Ich bin so selig. Hoffentlich gibt es keine Komplikationen. Die Chancen, dass alles gut ablaufen wird, sind sehr groß.

Und das Ei ist RIESIG! Ich werde davon ein Foto machen und es posten.

Es grüßt Euch alle

der glückliche Mayer

#2 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Mayer 10.10.2015 13:20

avatar

Und 20 Minuten später kann ich mitteilen, dass Idalein auch Kräutlein frisst: Malve, Wegwarte, Hibiksusblüten... Wie Frau Doktor sagte: Sie ist eine "Kämpferin"!

Derzeit büselt sie bei 35 Grad selig unter der Lampe! Das nehm ich zum Anlass, dass auch ich mich zur Siesta zurückziehe.

Grüß Euch alle!

Herbert

#3 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Rosi 10.10.2015 13:28

avatar

Hallo Herbert,
freu mich riesig, das alles soweit gutgelaufen ist!!! Ich bin sicher das alles wieder in Ordnung kommt!

LG Rosi

#4 RE: Ida ist wieder zu Hause! von christine 10.10.2015 15:21

avatar

Ein ganz dickes Bussi an Ida!
Ich bin ja auch sowasvon froh, dass diese schwere und komplitierte OP so gut gelaufen ist.
Ein hoch an Hanna Vielgrader und ihr Team!!!
lg
christine

#5 RE: Ida ist wieder zu Hause! von firlefanz 10.10.2015 20:38

avatar

Ich freue mich mit dir! Und für Ida freut's mich, dass sie ein zu Hause hat, in dem wirklich alles für sie getan wird, dass es ihr gut geht! Ihr seid schon ein tolles Team!

#6 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Fussel 11.10.2015 12:57

Ja, ein gut gehaltenes Tier hat natürlich die besten Voraussetzungen auf Genesung!
In diesem Fall ist wirklich nicht zu fragen, was habe ich falsch gemacht?
Die Korrekte Ansicht ist, Gott sei Dank habe ich vorher alles richtig gemacht!!!

Weiterhin gute Besserung
Marianne

#7 RE: Ida ist wieder zu Hause! von christine 11.10.2015 14:38

avatar

Oh ja Marianne, das sehe ich genau so!
lg
christine

#8 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Mayer 11.10.2015 17:04

avatar

Danke für Eure lieben Worte! Es ist 17h00 - gerade habe ich Ida wieder Futter angeboten - und sie frisst: eine ganze Rosette Wegwarte und Löwenzahn. Ich bin wirklich froh darüber. So spät füttere ich noch, damit sie den Eindruck hat, dass der Tag eine gewisse Länge hat. Damit sie mir nicht in die Winterruhe fällt.

Ihr Appetit ist aber auch ein Zeichen, dass die Operation wirklich gut gemacht wurde. Sie benimmt sich völlig normal, außer vielleicht, dass ihr Bewegungsdrang etwas eingeschränkt ist, sie sitzt am liebsten unter der Lampe.

Liebe Grüße!

Herbert

#9 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Mayer 12.10.2015 20:07

avatar

Ida frisst - aber heute erst am Abend. Aber immerhin. Sie frisst.

LG Herbert

#10 RE: Ida ist wieder zu Hause! von christine 12.10.2015 22:19

avatar

Hallo Herbert!
Als ortstreues und Instinkt gesteuertes Tier wird sich Ida sicherlich auch nicht besonders wohl fühlen in ihrer neuen und ungewohnten Situation- Ich denke, es ist ganz normal, dass sie nicht so toll frisst wie üblich. Auch wird sie, trotz Wärme und Licht, den nahen Winter spüren.
Ida ist ein tolles und starkes Mädel!
lg
christine

#11 RE: Ida ist wieder zu Hause! von Mayer 13.10.2015 14:32

avatar

Also heute, als ich am Computer saß und so vor mich hintippte, hörte ich was murmeln:

"Der Mayer hat ein Problem!"

Es war Ida. Und dann begann sie leise vor sich hin zu singen:

"Ich bin von Kopf bis Fuß
Auf Starren eingestellt,
Denn das ist meine Welt.
Und sonst gar nichts.
Das ist, was soll ich machen,
Jetzt meine Natur,
Ich kann halt starren nur
Und sonst gar nichts.

Mayer umschwirrt mich
Mit Weg'rich und Salat,
Im Oktober ist das nur fad
Und sonst garn nichts...."

Ich sagte zu Ida: "Du bist doch gar nicht so alt, dass du dieses Chanson kennen solltest!" Sie reagierte nicht mehr, denn sie war sanft in den Starrmodus hineingeglitten.

Da hab ich das Problem! Idas Hypophyse sagt: Starren!

Und da sitzt ich nun, ich armer Tor,
und bin so klug als wie zuvor!

LG Herbert

#12 RE: Ida ist wieder zu Hause! von christine 13.10.2015 18:30

avatar

Hrbert mach ihre Licht, Licht und wieder Licht. Und ach ordentliche Wärme, sogar in der Nacht soll sie`s warm haben. Kaufe eventuell einen HQI Scheinwewrfer.
lg
christine

#13 Sie starrt noch nicht. von Mayer 14.10.2015 17:20

avatar

Heute war sie wieder aktiv, mein Mädchen. D.h. sie ist von selbst munter geworden und hat gefressen. Leider frisst sie nur Leckerbissen (Feigen, Kaktusfeigen, Birne). Ich geb ihr das jetzt halt einmal als Wasserspende. Besonders die Birnen sind triefend wasserhaltig.

Gestern hat sie einen gelblichen Ausfluss gehabt, was mir ein bisschen Sorge bereitet - heut aber nicht mehr. Temperaturmäßig halte ich sie zwischen 30 und 38 Grad, zwischendurch lasse ich sie kurz auf 25 Grad abkühlen.

Es ist halt ein Zittern, ob Ida das schafft!

Liebe Grüße

Herbert

#14 RE: Sie starrt noch nicht. von christine 14.10.2015 18:37

avatar

Hallo Herbert!
Sie schafft es, ich glaube ganz fest an sie. Ruf Dr. Vielgrader an wenn du dir Sorgen wegen dem Ausfluss machst. Woher kommt das? Stinkt es? Vielleicht ist es ein Wundsekret. Bekommt Ida ein Medikament ein Antibiotikum?
Dass sie weniger Appetit hat halte ich für normal, erstens ist es Herbst und zweitens hatte sie eben erst eine OP überstanden. Da darf sie schon etwas ruhiger sein, wärst du vermutlich auch.
Hast du noch einen Nachsorgetermin bei der Tierärztin?
Lg
christine

#15 RE: Sie starrt noch nicht. von Mayer 14.10.2015 23:10

avatar

Ja, ich bin mit Frau Dr. Vielgrader in Kontakt. Wenn Ida bis morgen einen Ausfluss hat, lass ich eine Kultur davon anlegen, damit man weiß. Aber heute war nix. Morgen bekommt sie nochmal das Antibiotikum. Nachsorgetermin hat sie keinen, wenn alles in Ordnung verläuft. Das Tier so weit zu transportieren wär stressig.

Du hast recht, sie kann keinen Appetit haben. Sie hat sicher noch Schmerzen, steht unter Medikamenten und es ist Zeit zum Starren. Ich werde ihr halt die Leckerbissen doch zugestehen. Irgend wann wird sie sicher wieder normal fressen.

Aber wir sind noch nicht über den Berg.

LG Herbert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz